Donnerstag, 14. Juli 2011

GoW in D? WTF USK?!

Inzwischen habt ihr es sicherlich schon aus anderen Quellen gehört: Gears of War 3 erscheint ungeschnitten in Deutschland.Prinzipiell ist das eine wirklich tolle Meldung! Versteht mich nicht falsch. Ich freue mich darüber. Vor allem, weil ich so an DLC komme, den es zu diesem Spiel garantiert geben wird. Aber ich komme nicht drum herum, das ganze ein wenig in Frage zu stellen. Was macht Gears 3 anders als seine Vorgänger? Ich hab den 2. Teil bisher nur mal kurz im Splitscreen gespielt, kenne aber die Kampagne des ersten Teils. Der Gewaltlevel ist hoch, aber die Gewalt richtet sich ja eigentlich hauptsächlich gegen Aliens, oder? Das wird auch der Grund sein, warum es Warhammer 40.000: Space Marine unbeschadet durch die Prüfungen der Jugendschutz-Inquisition geschafft hat.

Ich frage mich wirklich, was letztlich zu dieser Entscheidung geführt hat. Waren es die rotierenden Gremien der USK? Eigentlich ein großer Schwachpunkt im Gesamtkonzept, aber so erlaubt er zumindest, dass Spiele wie Dead Space oder Grand Theft Auto IV ungeschnitten erscheinen, was wiederum von den Spielern gerne gesehen wird.

Aber egal was die USK entscheidet, die BPjM hat das letzte Wort. Was hat sie dazu bewogen den 3. Teil durchzuwinken? Kuckt man sich die anderen Spiele von Epic an, oder den Gears-Schöpfer Cliffy B., ist es schwer zu glauben, dass Gears of War 3 harmloser ist als die anderen Teile.
Werden die deutschen Behörden ihrer Arbeit müde? Sind sie es am Ende, die abgestumpft gegen Gewalt sind? Bei solchen Szenen, kaum überraschend.

Ich denke ich werde mich demnächst mal wieder schriftlich bei der USK und/oder der BPjM melden, wie es zu dieser Entscheidung kam und ob sie mir eine genaue Begründung liefern können. Auch wenn mein Bruder gemeint hat, ich sollte damit vielleicht besser bis nach dem Release warten.

*Ninja vanish*

Kommentare:

  1. Ich sags nochmal. WArte damit bitte bis das Spiela uch wirklich erschienen ist :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hmmh, vielleicht ist an der Desensibilisierungswirkung doch was dran. :D

    AntwortenLöschen
  3. Ja demnächst meldet sich wieder jemand, der es nochmal durch die USK jagen möchte.

    AntwortenLöschen
  4. Wie oft es durch die USK gejagt wird, bestimmt der Antragsteller. Das hier ist genau der Punkt den die Pfeiffers immer so ankreiden. Gears of War hat jetzt einen "Persilschein" xD

    Ich wünschte nur, sie hätten das bei Mortal Kombat auch geschafft. Für das Spiel gibt's schon wieder DLC. :P

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt einfach keinen Katalog was man denn nun alles zensieren müßte um eine Freigabe zu erhalten und was nicht und ob ein Spiel Uncut oder Cut überhaupt eine Freigabe bekommt (Es gibt ja genug Fälle wo selbst die Cut-Fassung die vorgelegt wurde keine Freigabe erhielt) und wie es bereits gesagt wurde wechseln die Gremien auch durch, die einen finden schon eigentlich harmlose Spiele zu hart für Deutschland und für die anderen geht halt eben auch ein GoW3 noch in Ordnung. Das größte Problem ist halt aber das man im Vorfeld nie weiß was durch gewunken wird und was nicht, eine Freigabe zu erhalten ist bei der USK ein Glücksspiel (Und bei dem Filmen und ihrer FSK das gleiche)

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ne komische Sache. Mir wurde mal erklärt es GÄBE so einen Katalog mit Kriterien.
    Was halt auch entscheidend ist, ist der jeweilige Kontext einer Szene und sogar die Handlung.

    AntwortenLöschen