Freitag, 28. Dezember 2012

Eine Frage des Alters

Eine kleine Anekdote von heute Nachmittag. Ich wollte mir von meinem Weihnachtsgeld nur kurz einen zweiten Wii U Pro Controller kaufen und konnte mich wie üblich nicht davon abhalten mal kurz durch die gebrauchten Spiele zu stöbern. Als ich dann an der Kasse stand, bot sich mir folgendes Bild: Vor mir, ein ca. 14-jähriger Junge der seinem (vermutlich) Opa grade erklärt, dass die Mama ihm auch Mafia II kaufen würden. Hinter mir, ein Vater mit einem ungefähr 10-jährigen Kind, in seinen Händen irgendein Wrestling Spiel ab 16. Und mittendrin ich, mit meinen 25 Jahren, in meiner Hand Wario Ware Smooth Moves, freigegeben ab 6. Irgendwas stimmt hier doch nicht...

Und noch eine andere Geschichte, die kurz zuvor passierte. Ich kucke mich durch die Spiele und sehe eine Frau mittleren Alters am Telefon, in der Hand das offizielle Spiel zu Spider-Man 3. Anscheinend erkundigt sie sich ob es das richtige Spiel ist. Ich kann nicht anders und lehne mich am Ende des Telefonats zu ihr herüber und sage "Gute Frau, das Spiel ist echt nicht gut." Und sie schaut mich an und fragt verdutzt "Ist das denn wichtig?"

Ich frage mich gerade ernsthaft welche dieser beiden Situationen das größere Übel darstellt.

Kommentare:

  1. Dem kann ich eine lustige Begebenheit hinzufügen, die schon etwas länger her ist.
    Mit 46 Jahren und dann noch als Frau, stehe ich mit dem Spiel Bioshock 2 an der Kasse eines größeren Elektronikmarktes. Mein Mann ist hinter mir. Die Verkäuferin scannt das Spiel, der Bildschirm der Kasse färbt sich rot, es gibt einen lustigen Pfeifton. Mit strengen Blick sagt die Verkäuferin „das Spiel ist aber ab 18.“ Ich muss grinsen und antworte „ja ich bin schon 18 Jahre.“
    Mein Mann verzieht das Gesicht zum Lachanfall.
    Die Verkäuferin lässt sich nicht beirren. „Wir haben da ganz strenge Vorschriften, sie dürfen das nicht an Minderjährige weiter geben.“ Ich antworte mit breitem Grinsen. „Nein, das Spiel ist für mich!“ Ich werde nun von der Verkäuferin regelrecht abgescannt. Unter dem strengen Blick der Verkäuferin, darf ich nun bezahlen.
    Im Rausgehen, lacht mein Mann „da hast du aber Glück gehabt.“

    AntwortenLöschen
  2. "Irgendwas stimmt hier doch nicht..."
    Wenn ich das passende Meme finden würde würde ich es hier verlinken: (ich beschreibe es mal)
    With 10 Years i watched Mafia
    With 12 Years i watched CSI
    With 16 Years i watched My Little Pony: FIM
    Something went wrong. Who cares Love and Tolerance
    ...

    Man kann es als normales Verhalten beschreiben ^^ Ab einen bestimmten Alter sieht man eher den Sinn hinter den Spielen und Filmen und nicht die Action und das Effektgewitter.

    AntwortenLöschen
  3. Das kleine Jungs alles verbotene mit Gewalt und Sex spannender finden als wir älteren ist normal. Wir haben von beiden Themen nämlich ne ganze Ecke mehr Ahnung und könnten uns im Gegensatz zu den Jungens jederzeit mit beidem "befassen", wenn wir es denn für nötig halten würden.

    Das was NICHT klar geht ist, dass Eltern ohne jegliche moralische Bedenken die Altersempfehlungen ignorieren, weil sie sonst mit ihren Kindern eine der ungeliebten "aber der Peter darf das auch spielen" Diskussionen führen müssten und dazu auch noch zu erklären hätten, warum sie es anders sehen als Peters Eltern. Und das würde ja fast an eigene Erziehung grenzen, wo kommen wir denn da hin? ...

    AntwortenLöschen