Mittwoch, 28. März 2012

GameStop und gebrauchte Spiele

Ist es schon wieder 'ne Woche her, dass ich was geschrieben habe? Fuck! Das ärgert mich mehr als euch, glaubt mir. Also, was gibt es neues in der Welt der Videospiele über das sich zu schreiben lohnt?

Seit längerem wollte ich mich mal dem Thema GameStop widmen. Soweit ich weiß ist GameStop die größte Ladenkette die sich nur auf den Verkauf von Videospielen konzentriert. Und sie haben einen ziemlich miesen Ruf. Man kann kaum irgendeine Meldung über GameStop lesen, ohne, dass dem Konzern mehr oder weniger subtil in die Eier getreten wird. Warum ist das so?
Persönlich gehe ich sehr gerne in den lokalen GameStop. Nicht nur weil ich dort gerne mit dem Personal quatsche (auch wenn mein Lieblingsverkäufer jetzt leider nicht mehr dort arbeitet), sondern weil ich dort immer noch leiber einkaufe als im Saturn.
Von dem was ich mitbekommen habe, scheint der größte Frust bei den Preisen für gebrauchte Spiele zu liegen. Ist ein Spiel erst ein paar Wochen alt und wurde trotzdem schon wieder verkauft, kostet es gebraucht bei Gamestop trotzdem über 50 Euro. Da spart man natürlich nur minimal dran, bzw. gar nicht, wenn eine neue Kopie des Spiels einen Online-Pass o.ä. enthält. Aber ist das Grund genug den Laden zu hassen? Nur weil neue Spiele auch gebraucht teurer sind?
Die Mitarbeiter mit denen ich geredet habe verstehen die Preiskalkulation meistens selbst nicht. Da ist ein älterer Titel auch gebraucht schonmal teurer als der ebenfalls von der GameStop Zentrale festgelegte Budget-Preis. Wie auch immer solche Späße zusammen kommen.

Ich selbst habe mir dort schon einige gebrauchte Spiele gekauft, eben weil ich gerne sammle. Ich habe über das Gebrauchtangebot im GameStop meine Wii-, Gamecube- und PS2-Sammlung vervollständigt und natürlich auch einige 360 sowie fast alle meine PS3-Spiele und die dazu gehörige Konsole dort gekauft. Und war nur sehr selten enttäuscht.

Dann wäre da natürlich noch der Punkt, dass man beim Verkauf von Spielen oft nur einen lächerlich geringen Betrag bekommt. Für mich persönlich das geringste Problem, da ich nur sehr selten Spiele verkaufe. Die schlechtesten Titel in meiner Sammlung sind eigentlich nur Testmuster die ich für Gamersunity bekomme und die werden selbstverständlich nicht verkauft. (Einmal abgesehen davon, dass es bei den meisten eh nicht möglich wäre.)

Oft genug hört man Publisher und Entwickler, wie sehr sie ja unter dem kompletten Gebrauchtmarkt leiden. Erst kürzlich gab es Gerüchte, dass die Xbox 720 und die Playstation 4 (oder wie auch immer sie am Ende heißen werden) über Systeme verfügen sollen welche die Verwendung von gebrauchten Spielen von vornerein komplett ausschließt.
Der Boss von Silicon Knights (Eternal Darkness, Too Human) hat vor kurzem gesagt, dass Videospiele heutzutage nur deswegen so teuer sind, weil man den Verlust den die Publisher durch gebrauchte Spiele einfahren wieder ausgeglichen werden muss. Riecht ein bisschen streng, das Argument, wenn ihr mich fragt.

Wie steht ihr zu GameStop? Mögt ihr es, hasst ihr es? Wenn ja warum? Und wie steht ihr zu der Debatte um gebrauchte Spiele?

Kommentare:

  1. Ich schlender ganz gerne mal durch den GameStop und plauder mit den Mitarbeitern, bis jetzt hab ich dort nämlich auch nur sehr nette getroffen.
    Gekauft hab ich dort erst 1x etwas (bin eher so der Online-Shopper).
    Aber ich musste jedoch ganz schön schlucken, als ich dort mal verschiedene Games von verschiedenen Plattformen verkaufen wollte und ein erschreckend niedriges Preisangebot bekam. Verstehe nicht, dass man dann die Spiele so verhältnismäßig teuer weiter verkauft. Ich habe meine Sachen dann jedenfalls bei Ebay verkauft und wesentlich mehr bekommen.
    Das ist eigentlich das Einzige, was mich am GameStop stört...

    AntwortenLöschen
  2. Der geringe Ankaufpreis von Spielen stört mich.
    Aber der Gamestop St Pölten Traisenpark hat sehr gute Mitarbeiter mit denne man auch mal diskutieren kann und die auch Spaß verstehen, zB wenn ich mal wieder in meiner "Konsolengamer sind keine Gamer"-Laune bin (meist mit nem Packen PS3/XBox Games in den Pfoten).

    Ich verstehe nicht warum man überhaupt über Gamestop meckern sollte. Wenn man überhaupt Meckern sollte, dann über MSB (Mediamarkt, Saturn).

    AntwortenLöschen