Dienstag, 15. Mai 2012

PEGI jetzt auch in England

Als ob Doctor Who nicht schon Grund genug wäre, das vereinigte Königreich zu lieben, hier ist noch einer: Wie Schnittberichte berichtet führt Großbritanien nun offiziell die PEGI-Freigaben für Videospiele ein. Die BBFC, deren rotes "ab 18"-Logo sich unter anderem auf meinen Fassungen von Fallout 3, Saint's Row 2 und Wolfenstein findet, ist vorausichtlich ab August nur noch für Filme zuständig.
Ob wir es hier in Deutschland jemals so gut haben werden? Im Moment sieht es ja leider nicht danach aus. Wozu denn auch? Eine bunte Nummer ohne jegliche Angaben über die Inhalte des Spiels und Zensur von 18er Titeln haben sind ja viel besser. X_X

Kommentare:

  1. Warum wünschen sich eigentlich so viele die PEGI? Die USK macht doch nen guten Job und hat relativ nachvollziehbare Einstufungen. (Beispiel Fantasy-Rollenspiele: PEGI gibt wegen Gewalt ab 16, USK zieht unrealistisches Setting in die Bewertung mit ein und gibt „ab 12“.) Und in Deutschland hätten wir selbst mit PEGI noch die BPjM, die alles jugendgefährdende wegindiziert.

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke mal, die generelle Annahme ist, dass die PEGI bei uns die USK und die BPjM ersetzt. Was ich ja unterstützen würde.

    AntwortenLöschen
  3. Ich halte die PEGI schon deshalb für schlechter, weil das System voraussetzt, dass Unternehmen einen Verhaltenskodex unterzeichnen. Für Indy-Spiele lässt sich das gar nicht anwenden. So hat „World of Padman“ von der USK eine Freigabe ab 12 bekommen, weil sie für den eSport gebraucht wurde – das Spiel selber steht unter freier Lizenz (GPL) und hat gar keinen Entwickler oder Publisher, welcher der PEGI beitreten könnte.

    AntwortenLöschen
  4. Ah, wieder was gelernt. Das ist natürlich ein Problem. Aber eine USK Prüfung kostet doch auch Geld, lässt sich da nicht was einrichten?

    AntwortenLöschen
  5. Wer wo wie viel zahlen muss, kann ich im Detail nicht sagen. Nur haben es afair Vereine geschafft, für öffentliche Turniere oder Messen Freigaben für importierte (Tanz-) Spiele zu bekommen. Dementsprechend dürfte es nicht übertrieben teuer sein.

    AntwortenLöschen