Samstag, 29. August 2009

"Heilige Hyroglyphen, Batman!"

"Was ist das nur für ein merkwürdiges Symbol auf der Verpackung von deinem neuen Spiel? Eine neue Herrausforderung vom Riddler? Graffitti vom Joker?"
"Nein, Robin. Es handelt sich hierbei um einen Warnhinweis der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle, einer deutschen Behörde zur Klassifizierung von Videospielen, um sicher zu stellen, dass niemand dieses Spiel spielt der zu jung dafür ist."
"Aber ist das nicht nur eine völlig oberflächliche Lösung und wäre es nicht viel sinnvoller sich darum zu kümmern, dass den Erziehungsberechtigten etwas Medienkompetenz vermittelt wird, ohne dabei das schöne Titelbild zu verschandeln und die Käufer zu verärgern?"
"Da hast du leider Recht, alter Freund. Aber zumindest für Letzteres haben wir eine Lösung. Bruce Wayne traf sich mit den Verantwortlichen beim Publisher Eidos und jetzt verfügt das Spiel über ein Wendecover ohne jegliche Alterskennzeichnung, so, dass Käufer und Sammler sich an dem gesamten Titelbild erfreuen können. Aber wenn man die Schachtel öffnet kann man die Alterskennzeichnug trotzdem noch sehen und der Jugendschutz wird weiterhin gewährleistet."
"Gee, Batman. Das ist ja grade nochmal gut gegangen."
"Hoffen wir nur, dass auch andere Publisher das so sehen und ebenfalls bald Wendecover für deren Spiele einführen."


Ja, ihr habt richtig gelesen. Arkham Asylum hat als erstes (mir bekanntes) Videospiel ein Wendecover. Eidos hat ja bereits gesagt, dass sie sich die Sache näher ansehen. Wäre natürlich klasse wenn es letztlich meine Mail war, die das vorantgetrieben hat, aber das ist vermutlich nur Wunschdenken. Die Kritik zum Spiel kommt noch.

Kommentare:

  1. Es lebe das Wendecover... Zumindest in den Fällen, in denen das Spiel oder der Film nicht schon für Deutschland inhaltlich zusammengeschnitten wurde.

    Danke sowohl an Sony für DVD Wendecover und dann wohl jetzt auch an Eidos.

    Ich habe ja feststellen müssen, dass im Ausland bestellen/kaufen sogar noch günstiger ist, als hierzulande. Und ich kriege alles mit deutscher Tonspur und unzensiert.

    AntwortenLöschen
  2. Im Ausland bestellen ist häufig günstiger, aber ich komme aus einer Familie von Einzelhändlern, wenn wir lokale Geschäfte unterstützen können tun wir das meist auch.

    AntwortenLöschen
  3. Ist nur komisch, dass der Staat dann kein Problem damit hat, schön die Umsatzsteuer einzusacken.

    Ich würde gerne lokale Händler unterstützen - abgesehen von den allzu großen Ketten, bei denen der Service leider nicht stimmt. Aber wenn ich pro Spiel teilweise 20-30 € oder pro Film und Serie 10-30 € oben draufzahlen muss und dafür auch noch mit riesigen bunten Flecken verschandelte Covers (eindeutig Verletzung der Kunstfreiheit :[ ) und inhaltlich auf Grund Kürzung nur ein halbes Spiel erhalte, dann seh ich es auch nicht mehr ein.

    Warum sind die Spiele hier so teuer?

    Section 8 = 22 GBP Preorder Preis im Vergleich zu 46 EUR (PEGI 16+/USK 16)

    Operation Flashpoint 2: 18 GBP (!) Preorder Preis im Vergleich zu 44 EUR (PEGI 18+/USK seltsamerweise 16)

    bei einem Wechselkurs von 1 GBP = 1,14 EUR...

    AntwortenLöschen
  4. Das im Ausland alles billiger ist brauchst du mir nicht zu erzählen. Sollte ein Titel gekürzt werden kauf ich den natürlich nicht hierzulande. Sofern ich von den Kürzungen weiß zumindest. Bei Planet Terror hab ich ausversehen die kastrierte Fassung erwischt.
    Aber auch wenn was teurer ist, des is bei mir so ein bisschen ne Grundatzfrage. Ich muss nicht immer da einkaufen wo's am billigsten ist.

    AntwortenLöschen
  5. Off-Topic: Batman AA ist ein Beispiel dafür das die dt. Sycronisation auch wirklich SUPER sein kann - David Nathan als Batman, Michael Pan als Sacrecrow,...

    AntwortenLöschen
  6. Ich sag nicht, dass sie schlecht ist. Aber sie ist nicht annähernd so gut wie die englische. Kevin Conroy IST Batman!

    Meine Kritik kommt noch, das Spiel ist anscheinend länger als ich dachte.

    AntwortenLöschen