Dienstag, 17. April 2012

Quick Time Gear Solid

Nachdem ich mich in meinem vorletztem Post zu Metal Gear Solid: Peace Walker darüber aufgeregt habe, wie die Graphic Novel Zwischensequenzen plötzlich mit Quick Time Events kombiniert wurden. Der gute Ductos hatte mich davor gewarnt, dass es etwas später im Spiel eine Szene geben würde, bei der ich vor Frust meinen Controller zuerschmettern würde. Nun, so weit ist es dann doch nicht gekommen, aber wirklich spannend waren sie auch nicht.

Da wäre zum einen die obligatorische Metal Gear-Foltersequenz in der wir ganz schnell hinter die Dreieck-Taste drücken müssen, damit Snake nicht stirbt. Weil das hat in den alten Spielen ja auch soooooo viel Spaß gemacht.
Jup. Es ist ein "Press X not to die"-Moment

Egal, auf jeden Fall kämpfen wir kurz darauf zum ersten Mal gegen den Peace Walker-Prototypen. Der Kampf selbst leider kaum der Rede wert, wie so ziemlich alle Bosskämpfe in diesem Spiel. Was direkt auf den Kampf folgt, hat mich dann aber doch überrascht. Der relevante Teil beginnt ab 2:30


Auf der einen Seite ist der so ziemlich coolste Moment im ganzen Spiel. Nur wenige Stunden nachdem Snake (mal wieder) fast zu Tode gefoltert wurde, springt er auf ein Pferd um damit einem fast unzerstörbarem, mit Atomraketen bestücktem, vom Geist seiner verstorbenen Mentorin angetriebenem Kampfläufer aufzuhalten. Er reitet ihm hinterher, weicht dabei den Geschossen von Peace Walker aus und muss sich im Wald vor umfallenden Bäumen in acht nehmen. Es ist so ein epischer "Fuck Yeah!"-Moment, wie es sie dann doch überraschend oft in einer Serie mit so trägem Gameplay wie Metal Gear Solid gibt.
Auf der anderen Seite wiederum, leiden diese Momente unter der minimalistischen Präsentation und Steuerung. Das Einblenden der relevanten Tasten nimmt der Szene sowieso jegliche Atmosphäre. Aber selbst ohne, erinnert mich die ganze Szene irgendwie an das hier:
Ich will ja nicht über alles lästern was mir bei Metal Gear auf den Keks geht, aber... naja, es geht mir halt eine ganze Menge auf den Keks. Eines Tages mach ich mit dieser Serie was Spoony mit Final Fantasy gemacht hat.

Kommentare:

  1. Wann gibts denn hier was über MGS4 zu lesen? Ich weiß nicht woran das liegt, aber den Beitrag würde ich gerne sehen ^^

    AntwortenLöschen
  2. MGS4 war eines der Spiele auf das ich immer ganz neidisch geschielt habe, als ich noch keine PS3 hatte. Jetzt steht es bei mir im Regal, aber vorher spiele ich ich mich durch die gesamte Saga. Es wird garantiert noch Posts zu MGS4 geben, aber vorher muss ich halt Twin Snakes und Sons of Liberty nochmal spielen. ;)

    AntwortenLöschen