Mittwoch, 2. November 2011

Batman: Arkham City

Ich sitze hoch oben auf einem Wasserspeier. Unter mir die Straßen der Stadt. Ich stürze mich von meinem Aussichtsposten und falle im Sturzflug in Richtung Boden. Auf halben Weg breite ich das Cape aus und nutze den Aufwind um elegant durch die Häuserschluchten zu gleiten. Über einer Gruppe von Schlägern gehe ich erneut in den Sturzflug, die Wucht meines Aufpralls wird in einer Schockwelle entladen. Der erste Schläger der noch steht bekommt einen Baterang ins Gesicht, dem nächsten entreiße ich sein Gewehr mit meinem Enterhaken. Ein Salto über den Kopf des nächsten, hinter mir explodiert eine strategisch plazierte Sprengladung und schaltet einen weiteren Gangster aus. Ein paar Sekunden später, bin ich der einzige in der Straße der noch auf den Füßen steht. Ich bin Batman. Und das hier ist mein Spiel des Jahres. ...weiterlesen

Kommentare:

  1. Hier will ich dich auf die ausgezeichnete deutsche Sprachausgabe hinweisen [David Nathan - Batman - ist einer der besten Sprecher in Deutschland.] Und als Tester solltest du auch versuchen, unvoreingenommen und nicht nur völlig ablehnend an die deutsche Sprachausgabe hinzugehen.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Beitrag. Dieses mal war sogar ne Ausnahme. Normalerweise höre ich mir die deutsche Sprachausgabe immer an. Ich habe mir die von Arkham nicht angehört, weil ich was dagegen hatte. Es hat sich einfach nicht ergeben.

    Wenn das die selben Sprecher wie in Asylum sind, also Christian Bales Synchronsprecher wenn ich mich nicht irre, dann ist sie sicher solide.

    AntwortenLöschen
  3. Grandioses Review! Frrrrrrr, Batman-Feeling.

    AntwortenLöschen