Freitag, 2. Oktober 2009

Ich kanns nicht mehr hören!!!

*seufz*

Ich hab so langsam die Schnauze echt voll. Ich hab mir echt immer Mühe gegeben die ganze Sache hier sachlich anzugehen, ohne in so internet-typische Schimpftiraden zu verfallen. Aber selbst nachdem sich herausstellte, dass der letzte "Amokläufer" gar kein Zocker war, geht die [K-Wort]-Debatte weiter. Und weiter. Und weiter. Da fällt es einem echt schwer sich nicht zu vergessen.



Der Spruch ist an sich alt, aber "kann bitte irgendwer mal diese 'Experten' verbieten, die so einen Schund von sich geben". Es hört nicht auf. Alle benutzen immer noch das K-Wort und niemand macht sich die Mühe sich mal ernsthaft mit dem Medium auseinander zu setzen. Es kann gar nie ernst genommen werden, wenn die Debatte immer nur auf dieser Ebene geführt wird.

Von der [K-Wort]-freien Schule hab ich ja schonmal erzählt. Anscheinend ist der Direktor dort jetzt "ganz furchtbar schockiert", dass er soviel Feedback bekommt.

"Es geht uns an unserer Schule um eine Gesprächskultur, in der großer Wert darauf gelegt wird, verantwortungsvoll und gedanklich differenziert zu vertretbaren pädagogischen Haltungen zu kommen. Der Respekt für unseren jeweiligen Gesprächspartner ist für uns selbstverständlich. Meine Bitte an alle Diskussionsteilnehmer geht deswegen vor allem dahin, sich an die Gepflogenheiten einer sachlichen Auseinandersetzung zu halten und das Recht auf freie Meinungsäußerung in einem demokratischen Rechtsstaat gelten zu lassen, das den Respekt vor dem jeweiligen Gesprächspartner einschließt."

Yeah, right. Wie wärs denn mal mit ein bisschen Toleranz für unser Hobby, das noch nie irgendjemandem geschadet hat? Zuviel verlangt, oder?
Mir schwirrt schon so lange ein Text im Kopf rum über das gesamte Medium, aber es ist alles noch ein bisschen löchrig. Ich hoffe das ganze demnächst Bröckchenweise veröffentlichen zu können.

Ich möchte an dieser Stelle noch auf den Blogger Kreuzundquerdenker aufmerksam machen. Kuckt mal bei ihm rein. Es gibt fast tägliche Updates in denen alle wichtigen Berichte aufgelistet werden zum Thema [K-Wort]-Debatte, Netzsperren und Politik im Allgemeinen.

Ich hab außerdem ne Mail an die FDP verfasst, ob die sich nicht angesichts der anstehenden Koalitionsverhandlungen mal den Thema Indizierung annehmen könnten. Aber ausgerechnet heute ist die FDP-Page down. Ich werds dann morgen abschicken.

Hab heute außerdem ein Testmuster zu TMNT Smash-Up bekommen, zu dem ich ja bereits ein Preview geschrieben hab. Das Review folgt in Kürze, aber meine erste Session hat mich nicht begeistert.

Kommentare:

  1. Man muss solche Schulleiter auch verstehen. Nicht überall hat man entsprechend geschulte Lehrkörper zur Verfügung, nicht überall läuft das Schulmanagement einwandfrei - es gibt halt Schulen, die muss man als Problemfall ansehen. An so eine Schule schickt man nicht gern seine Kinder. Aber gerade im Bereich Wissen ist ein harter Konkurrenzkampf entstanden, freilich auch genug Scharlatanerie, die den schnellen Euro wittert. Nun, dieser Schulleiter hier hat eine Idee: die Killerspiel-freie Schule! Damit hofft er bei der auf Hysterie getrimmten Elternschaft zu Punkten...
    Ob's in dem Fall wirklich so ist, weiß ich nicht, vermute es aber sehr stark. Ein Schulleiter, der im Umgang mit Kindern und Jugendlichen up-to-date sein müsste, kann doch gar nicht so weltfremd daherkommen, dass er das Videospielen seinen Schülern verbieten will!
    Dank einer schwarz-gelben Koalition werden wir uns wohl auf die schlimmsten Restriktionen einstellen müssen.

    AntwortenLöschen
  2. Aber genau da liegt doch der Haken. Die "Diskrimierung" von Gamern, ausgehend von dem blanken Unwissen von eben solchen Leuten, wird weitergehen wenn niemand denen erklärt was Sache ist. Die Chance wurde jetzt leider vertan, weil der Typ jetzt nur so negative Kritik hat einfahren müssen.

    Und ich habe eigentlich Hoffnung, dass Gelb in der Regierung da mehr bewirken kann.

    AntwortenLöschen