Sonntag, 24. Oktober 2010

Der Jude auf der Brücke

Mitte der Woche veröffentlichte Frau Regine Pfeiffer einen Blog Post in dem sie auf diverse Anschuldigungen bez. der Frau TV Sendung vom letzten Monat einging. Darunter auch ein besonderer Abschnitt, in dem sie endlich den graußamen Antisemitismus der Entwickler von GTA4 aufdeckt.
Dort, auf einer kleinen, unscheinbaren Mauer sitzt ein Jude. Sitzt da ganz friedlich, tut niemandem weh und existiert laut Frau Pfeiffer einzig und allein um rassisstische Gewalt zu provozieren.


Da sitzt er. Schon schlimm. Liberty City soll ein Ort des Friedens und des Wohlstands sein. Und jetzt haben die bösartigen Mitarbeiter von Rockstar da einfach so einen Juden plaziert, dass man all seine rassisstischen Tendenzen an ihm ausleben kann.

...

Oder so wäre es zumindest, wenn das nicht einfach ein zufällig ausgewählter NPC sei und sich auch regelmäßig andere Charakter an dieser Stelle finden würden und sich die Behauptung von Frau Pfeiffer somit als völliger Unsinn herraus stellt.





Ach ja, und es ist übrigens gar keine Brücke. -_-


Danke an ActionJackson für die Bilder.

Kommentare:

  1. Leider hat es Frau Pfeiffer nicht nötig die Kommentrare auf ihrer Seite zu zulassen da man sonst Gegenbeweise bringen könnte. Ich hoffe Vic und du kannst ihr irgendwie zeigen, dass sie völligen Unsinn verbreitet und sich massiv lächerlich macht.
    -
    PS Sehr schöne Bilder ^^
    -
    Happy Coding.

    AntwortenLöschen
  2. Haha, geil, Konrad!

    Immer dieser "Judenscheiss", hehe. Mann mann mann... wann hören solche Leute endlich mit ihrem Pseudoopfergetue auf. Setz doch mal nen Palästinenser da hin. Mal schauen, ob da ein Hahn danach kräht (Wind pfeift durch die Stille). Polizisten müssten eigentlich nen Skandal um das Spiel machen, oder Zivilisten wie du und ich. Wir werden da dauernd umgebracht.

    OH NEIN!!! :D Sofort zensieren!

    AntwortenLöschen